Artikel zum Thema:
Schließen
Changelog
Schließen
Artikel zum Thema:
Schließen

FTEST-Funktion

Die Funktion FTEST gehört zur Gruppe der statistischen Funktionen. Sie gibt die Teststatistik eines F-Tests zurück. Ein F-Test berechnet die zweiseitige Wahrscheinlichkeit, dass sich die Varianzen von Matrix1 und Matrix2 nicht signifikant unterscheiden. Mit dieser Funktion können Sie feststellen, ob zwei Stichproben unterschiedliche Varianzen haben.

Die Formelsyntax der Funktion FTEST ist:

FTEST(Matrix1;Matrix2)

Dabei gilt:

Matrix1 ist die erste Matrix oder der erste Wertebereich.

Matrix2 ist die zweite Matrix oder der zweite Wertebereich.

Die Werte werden manuell eingegeben oder sind in die Zelle eingeschlossen, auf die Sie Bezug nehmen. Text, Wahrheitswerte oder leere Zellen werden ignoriert. Zellen, die den Wert 0 enthalten, werden dagegen berücksichtigt. Enthält eines der Argumente weniger als 2 Datenpunkte, oder ist die Varianz eines Wertebereichs gleich 0, gibt die Funktion den Fehlerwert #DIV/0! zurück.

Anwendung der Funktion FTEST:

  1. Wählen Sie die gewünschte Zelle für die Ergebnisanzeige aus.
  2. Klicken Sie auf das Symbol Funktion einfügen Funktion einfügen auf der oberen Symbolleiste
    oder klicken Sie in einer gewählten Zelle mit der rechten Maustaste und wählen Sie die Option Funktion einfügen aus dem Menü aus
    oder klicken Sie auf das Symbol Funktion auf der Formelleiste.
  3. Wählen Sie die Gruppe Statistische Funktionen aus der Liste aus.
  4. Klicken Sie auf die Funktion FTEST.
  5. Geben Sie die erforderlichen Argumente ein und trennen Sie diese durch Kommas.
  6. Drücken Sie die Eingabetaste.

Das Ergebnis wird in der gewählten Zelle angezeigt.

FTEST-Funktion

Zur vorherigen Seite übergehen
Try now for free Try and make your decision No need to install anything
to see all the features in action