Artikel zum Thema:
Schließen
Changelog
Schließen
Artikel zum Thema:
Schließen

ZINS-Funktion

Die Funktion ZINS gehört zur Gruppe der Finanzmathematischen Funktionen. Sie berechnet den Zinssatz für eine Investition basierend auf einem konstanten Zahlungsplan.

Die Formelsyntax der Funktion ZINS ist:

ZINS(Zzr, Rmz, Bw, Zw, [F], [Schätzwert])

Dabei gilt:

Zzr ist die Gesamtanzahl der Zahlungszeiträume für die Investition.

Rmz ist der Zahlungsbetrag.

Bw ist der Barwert oder der heutige Gesamtwert einer Reihe zukünftiger Zahlungen.

Zw ist ein zukünftiger Wert (d. h. ein Restguthaben, das übrigbleibt, nachdem die letzte Zahlung getätigt wurde). Dieses Argument ist optional. Fehlt das Argument F, wird es als 0 (Null) angenommen.

F gibt an, wann die Zahlungen fällig sind. Dieses Argument ist optional. Fehlt das Argument oder ist auf 0 festgelegt, nimmt die Funktion an, dass die Zahlungen am Ende der Periode fällig sind. Ist F mit 1 angegeben, sind die Zahlungen zum Anfang der Periode fällig.

Schätzwert entspricht der Schätzung bezüglich der Höhe des Zinssatzes. Dieses Argument ist optional. Wird es ausgelassen, geht die Funktion vom Schätzwert 10 % aus.

Hinweis: Für alle Argumente gilt, dass Geldbeträge, die Sie auszahlen (zum Beispiel Spareinlagen), durch negative Zahlen und Geldbeträge, die Sie einnehmen (zum Beispiel Dividenden), durch positive Zahlen dargestellt werden. Sie sollten unbedingt darauf achten, dass Sie für Schätzwert und Zzr zueinander passende Zeiteinheiten verwenden. Verwenden Sie beispielsweise bei monatliche Zahlungen N%/12 für Schätzwert und N*12 für Zzr, für vierteljährliche Zahlungen N%/4 für Schätzwert and N*4 für Zzr und für jährliche Zahlungen N% für Schätzwert und N für Zzr.

Die Argumente werden manuell eingegeben oder sind in die Zelle eingeschlossen, auf die Sie Bezug nehmen.

Anwendung der Funktion ZINS:

  1. Wählen Sie die gewünschte Zelle für die Ergebnisanzeige aus.
  2. Klicken Sie auf das Symbol Funktion einfügen Funktion einfügen auf der oberen Symbolleiste
    oder klicken Sie mit der rechten Maustaste in die gewünschte Zelle und wählen Sie die Option Funktion einfügen aus dem Kontextenü aus
    oder klicken Sie auf das Symbol Funktion auf der Formelleiste.
  3. Wählen Sie die Gruppe Finanzmathematische Funktionen aus der Liste aus.
  4. Klicken Sie auf die Funktion ZINS.
  5. Geben Sie die erforderlichen Argumente ein und trennen Sie diese durch Kommas.
  6. Drücken Sie die Eingabetaste.

Das Ergebnis wird in der gewählten Zelle angezeigt.

ZINS-Funktion

Zur vorherigen Seite übergehen
Try now for free Try and make your decision No need to install anything
to see all the features in action