Artikel zum Thema:
Schließen
Changelog
Schließen
Artikel zum Thema:
Schließen

AutoFormen einfügen

Fügen Sie eine automatische Form ein

So fügen Sie Ihrem Dokument eine automatische Form hinzu:

  1. Wechseln Sie zur Registerkarte Einfügen in der oberen Symbolleiste.
  2. Klicken Sie auf das Formsymbol Form in der oberen Symbolleiste.
  3. Wählen Sie eine der verfügbaren Autoshape-Gruppen aus: Grundformen, figürliche Pfeile, Mathematik, Diagramme, Sterne und Bänder, Beschriftungen, Schaltflächen, Rechtecke, Linien,
  4. Klicken Sie auf die erforderliche automatische Form innerhalb der ausgewählten Gruppe.
  5. Platzieren Sie den Mauszeiger an der Stelle, an der die Form plaziert werden soll.
  6. Sobald die automatische Form hinzugefügt wurde, können Sie ihre Größe, Position und Eigenschaften ändern.

    Hinweis: Um eine Beschriftung innerhalb der automatischen Form hinzuzufügen, stellen Sie sicher, dass die Form auf der Seite ausgewählt ist, und geben Sie Ihren Text ein. Der auf diese Weise hinzugefügte Text wird Teil der automatischen Form (wenn Sie die Form verschieben oder drehen, wird der Text mit verschoben oder gedreht).

Es ist auch möglich, der automatischen Form eine Beschriftung hinzuzufügen. Weitere Informationen zum Arbeiten mit Untertiteln für Autoformen finden Sie in diesem Artikel.

Verschieben und ändern Sie die Größe von Autoformen

Form einer AutoForm ändernUm die Größe der automatischen Form zu ändern, ziehen Sie kleine Quadrate Quadrat an den Formkanten. Halten Sie die Umschalttaste gedrückt und ziehen Sie eines der Eckensymbole, um die ursprünglichen Proportionen der ausgewählten automatischen Form während der Größenänderung beizubehalten.

Wenn Sie einige Formen ändern, z. B. abgebildete Pfeile oder Beschriftungen, ist auch das gelbe rautenförmige Symbol Gelber Diamant verfügbar. Hier können Sie einige Aspekte der Form anpassen, z. B. die Länge der Pfeilspitze.

Verwenden Sie zum Ändern der Position für die automatische Form das Pfeil Symbol, das angezeigt wird, nachdem Sie den Mauszeiger über die automatische Form bewegt haben. Ziehen Sie die automatische Form an die gewünschte Position, ohne die Maustaste loszulassen. Wenn Sie die automatische Form verschieben, werden Hilfslinien angezeigt, mit denen Sie das Objekt präzise auf der Seite positionieren können (wenn ein anderer Umbruchstil als Inline ausgewählt ist). Um die automatische Form in Schritten von einem Pixel zu verschieben, halten Sie die Strg-Taste gedrückt und verwenden Sie die Tastenkombinationen. Halten Sie beim Ziehen die Umschalttaste gedrückt, um die automatische Form streng horizontal / vertikal zu verschieben und zu verhindern, dass sie sich senkrecht bewegt.

Um die automatische Form zu drehen, bewegen Sie den Mauszeiger über den Drehgriff Drehpunkt und ziehen Sie ihn im oder gegen den Uhrzeigersinn. Halten Sie die Umschalttaste gedrückt, um den Drehwinkel auf Schritte von 15 Grad zu beschränken.

Hinweis: Die Liste der Tastaturkürzel, die beim Arbeiten mit Objekten verwendet werden können, finden Sie hier.


Passen Sie die Autoshape-Einstellungen an

Verwenden Sie das Rechtsklick-Menü, um Autoshapes auszurichten und anzuordnen. Die Menüoptionen sind:

  • Ausschneiden, Kopieren, Einfügen - Standardoptionen, mit denen ein ausgewählter Text / ein ausgewähltes Objekt ausgeschnitten oder kopiert und eine zuvor ausgeschnittene / kopierte Textpassage oder ein Objekt an die aktuelle Zeigerposition eingefügt wird.
  • Anordnen wird verwendet, um die ausgewählte automatische Form in den Vordergrund zu bringen, in den Hintergrund zu senden, vorwärts oder rückwärts zu bewegen sowie Formen zu gruppieren oder die Gruppierung aufzuheben, um Operationen mit mehreren von ihnen gleichzeitig auszuführen. Weitere Informationen zum Anordnen von Objekten finden Sie auf dieser Seite.
  • Ausrichten wird verwendet, um die Form links, mittig, rechts, oben, Mitte, unten auszurichten. Weitere Informationen zum Ausrichten von Objekten finden Sie auf dieser Seite.
  • Der Umbruchstil wird verwendet, um einen Textumbruchstil aus den verfügbaren auszuwählen - inline, quadratisch, eng, durch, oben und unten, vorne, hinten - oder um die Umbruchgrenze zu bearbeiten. Die Option Wrap-Grenze bearbeiten ist nur verfügbar, wenn Sie einen anderen Wrap-Stil als Inline auswählen. Ziehen Sie die Umbruchpunkte, um die Grenze anzupassen. Um einen neuen Umbruchpunkt zu erstellen, klicken Sie auf eine beliebige Stelle auf der roten Linie und ziehen Sie sie an die gewünschte Position. Umbruchgrenze bearbeiten
  • Drehen wird verwendet, um die Form um 90 Grad im oder gegen den Uhrzeigersinn zu drehen sowie um die Form horizontal oder vertikal zu drehen.
  • Mit den Erweiterten Einstellungen der Form wird das Fenster "Form - Erweiterte Einstellungen" geöffnet.

Einige der Einstellungen für die automatische Form können über die Registerkarte Formeinstellungen in der rechten Seitenleiste geändert werden. Um es zu aktivieren, klicken Sie auf die Form und wählen Sie rechts das Symbol Formeinstellungen Formeinstellungen. Hier können Sie folgende Eigenschaften ändern:

  • Füllen - Verwenden Sie diesen Abschnitt, um die automatische Formfüllung auszuwählen. Sie können folgende Optionen auswählen:
    • Farbfüllung - Wählen Sie diese Option aus, um die Volltonfarbe anzugeben, mit der Sie den Innenraum der ausgewählten Autoform füllen möchten.

      Einfarbige Füllung

      Klicken Sie auf das farbige Feld unten und wählen Sie die gewünschte Farbe aus den verfügbaren Farbsätzen aus oder geben Sie eine beliebige Farbe an:

    • Verlaufsfüllung - Wählen Sie diese Option, um die Form mit zwei Farben zu füllen, die sich reibungslos von einer zur anderen ändern.

      Füllung mit Farbverlauf

      • Stil - Wählen Sie eine der verfügbaren Optionen: Linear (Farben ändern sich in einer geraden Linie, d. H. Entlang einer horizontalen / vertikalen Achse oder diagonal in einem Winkel von 45 Grad) oder Radial (Farben ändern sich in einer Kreisbahn von der Mitte zu den Kanten).
      • Richtung - Wählen Sie eine Vorlage aus dem Menü. Wenn der lineare Verlauf ausgewählt ist, stehen folgende Richtungen zur Verfügung: von oben links nach unten rechts, von oben nach unten, von oben rechts nach unten links, von rechts nach links, von unten rechts nach oben links, von unten nach oben, unten -links nach rechts oben, von links nach rechts. Wenn der radiale Farbverlauf ausgewählt ist, ist nur eine Vorlage verfügbar.
      • Farbverlauf - klicken Sie auf den linken Schieberegler Schieberegler unter der Verlaufsleiste, um das Farbfeld zu aktivieren, das der ersten Farbe entspricht. Klicken Sie auf das Farbfeld rechtsum die erste Farbe in der Palette zu wählen. Ziehen Sie den Schieberegler, um den Verlaufsstopp festzulegen, d. H. Den Punkt, an dem sich eine Farbe in eine andere ändert. Verwenden Sie den rechten Schieberegler unter der Verlaufsleiste, um die zweite Farbe festzulegen und den Verlaufsstopp festzulegen.
    • Bild oder Textur - Wählen Sie diese Option, um ein Bild oder eine vordefinierte Textur als Formhintergrund zu verwenden.

      Bild- oder Texturfüllung

      • Wenn Sie ein Bild als Hintergrund für die Form verwenden möchten, können Sie ein Bild aus der Datei hinzufügen, indem Sie es auf der Festplatte Ihres Computers auswählen, oder aus der URL, indem Sie die entsprechende URL-Adresse in das geöffnete Fenster einfügen.
      • Wenn Sie eine Textur als Hintergrund für die Form verwenden möchten, öffnen Sie das Menü Von Textur und wählen Sie die gewünschte Texturvoreinstellung aus.

        Derzeit sind folgende Texturen verfügbar: Leinwand, Karton, dunkler Stoff, Maserung, Granit, graues Papier, Strick, Leder, braunes Papier, Papyrus, Holz.

      • Falls das ausgewählte Bild weniger oder mehr Abmessungen als die automatische Form hat, können Sie die Einstellung Dehnen oder Kacheln aus der Dropdown-Liste auswählen.

        Mit der Option Kacheln können Sie nur einen Teil des größeren Bilds anzeigen, wobei die ursprünglichen Abmessungen beibehalten werden, oder das kleinere Bild wiederholen, wobei die ursprünglichen Abmessungen über der Oberfläche der automatischen Form beibehalten werden, sodass der Raum vollständig ausgefüllt werden kann.

        Hinweis: Jede ausgewählte Texturvoreinstellung füllt den Raum vollständig aus. Sie können jedoch bei Bedarf den Dehnungseffekt anwenden.

    • Muster - Wählen Sie diese Option, um die Form mit einem zweifarbigen Design zu füllen, das aus regelmäßig wiederholten Elementen besteht.

      Füllungsmuster

      • Muster - Wählen Sie eines der vordefinierten Designs aus dem Menü.
      • Vordergrundfarbe - Klicken Sie auf dieses Farbfeld, um die Farbe der Musterelemente zu ändern.
      • Hintergrundfarbe - Klicken Sie auf dieses Farbfeld, um die Farbe des Musterhintergrunds zu ändern.
    • Keine Füllung - wählen Sie diese Option, wenn Sie keine Füllung verwenden möchten.

Registerkarte Einstellungen AutoFom

  • Deckkraft - Verwenden Sie diesen Abschnitt, um eine Deckkraftstufe festzulegen, indem Sie den Schieberegler ziehen oder den Prozentwert manuell eingeben. Der Standardwert ist 100%. Es entspricht der vollen Deckkraft. Der Wert 0% entspricht der vollen Transparenz.
  • Strich - Verwenden Sie diesen Abschnitt, um die Breite, Farbe oder den Typ des Strichs für die automatische Formgebung zu ändern.
    • Um die Strichbreite zu ändern, wählen Sie eine der verfügbaren Optionen aus der Dropdown-Liste Größe. Die verfügbaren Optionen sind: 0,5 pt, 1 pt, 1,5 pt, 2,25 pt, 3 pt, 4,5 pt, 6 pt. Alternativ können Sie die Option Keine Linie auswählen, wenn Sie keinen Strich verwenden möchten.
    • Um die Strichfarbe zu ändern, klicken Sie auf das farbige Feld unten und wählen Sie die gewünschte Farbe aus.
    • Um den Strich-Typ zu ändern, wählen Sie die erforderliche Option aus der entsprechenden Dropdown-Liste aus (standardmäßig wird eine durchgezogene Linie angewendet, Sie können sie in eine der verfügbaren gestrichelten Linien ändern).
  • Die Drehung wird verwendet, um die Form um 90 Grad im oder gegen den Uhrzeigersinn zu drehen sowie um die Form horizontal oder vertikal zu drehen. Klicken Sie auf eine der Schaltflächen:
    • Gegen den Uhrzeigersinn drehen um die Form um 90 Grad gegen den Uhrzeigersinn zu drehen
    • Im Uhrzeigersinn drehen um die Form um 90 Grad im Uhrzeigersinn zu drehen
    • Horizontal spiegeln um die Form horizontal zu drehen (von links nach rechts)
    • Vertikal spiegeln um die Form vertikal zu drehen (verkehrt herum)
  • Umbruchstil - Verwenden Sie diesen Abschnitt, um einen Textumbruchstil aus den verfügbaren auszuwählen - inline, quadratisch, eng, durch, oben und unten, vorne, hinten (weitere Informationen finden Sie in der Beschreibung der erweiterten Einstellungen unten).
  • Autoshape ändern - Verwenden Sie diesen Abschnitt, um die aktuelle Autoshape durch eine andere zu ersetzen, die aus der Dropdown-Liste ausgewählt wurde.
  • Schatten anzeigen - Aktivieren Sie diese Option, um die Form mit Schatten anzuzeigen.

Passen Sie die erweiterten Einstellungen für die automatische Form an

Um die erweiterten Einstellungen der automatischen Form zu ändern, klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf und wählen Sie die Option Erweiterte Einstellungen im Menü oder verwenden Sie den Link Erweiterte Einstellungen anzeigen in der rechten Seitenleiste. Das Fenster 'Form - Erweiterte Einstellungen' wird geöffnet:

Form - Erweiterte Einstellungen

Die Registerkarte Größe enthält die folgenden Parameter:

  • Breite - Verwenden Sie eine dieser Optionen, um die automatische Formbreite zu ändern.
    • Absolut - Geben Sie einen genauen Wert an, der in absoluten Einheiten gemessen wird, d. H. Zentimeter / Punkte / Zoll (abhängig von der auf der Registerkarte Datei -> Erweiterte Einstellungen ... angegebenen Option).
    • Relativ - Geben Sie einen Prozentsatz relativ zur linken Randbreite, dem Rand (d. H. Dem Abstand zwischen dem linken und rechten Rand), der Seitenbreite oder der rechten Randbreite an.
  • Höhe - Verwenden Sie eine dieser Optionen, um die Höhe der automatischen Form zu ändern.
    • Absolut - Geben Sie einen genauen Wert an, der in absoluten Einheiten gemessen wird, d. H. Zentimeter / Punkte / Zoll (abhängig von der auf der Registerkarte Datei -> Erweiterte Einstellungen ... angegebenen Option).
    • Relativ - Geben Sie einen Prozentsatz relativ zum Rand (d. H. Dem Abstand zwischen dem oberen und unteren Rand), der Höhe des unteren Randes, der Seitenhöhe oder der Höhe des oberen Randes an.
  • Wenn die Option Seitenverhältnis sperren aktiviert ist, werden Breite und Höhe zusammen geändert, wobei das ursprüngliche Seitenverhältnis beibehalten wird.

Form - Erweiterte Einstellungen

Die Registerkarte Rotation enthält die folgenden Parameter:

  • Winkel - Verwenden Sie diese Option, um die Form um einen genau festgelegten Winkel zu drehen. Geben Sie den erforderlichen Wert in Grad in das Feld ein oder passen Sie ihn mit den Pfeilen rechts an.
  • Gekippt - Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Horizontal, um die Form horizontal umzudrehen (von links nach rechts), oder aktivieren Sie das Kontrollkästchen Vertikal, um die Form vertikal zu spiegeln (verkehrt herum).

Form - Erweiterte Einstellungen

Die Registerkarte Textumbruch enthält die folgenden Parameter:

  • Umbruchstil - Verwenden Sie diese Option, um die Position der Form relativ zum Text zu ändern: Sie ist entweder Teil des Textes (falls Sie den Inline-Stil auswählen) oder wird von allen Seiten umgangen (wenn Sie einen auswählen) die anderen Stile).
    • Textumbruch - Mit Text verschieben Inline - Die Form wird wie ein Zeichen als Teil des Textes betrachtet. Wenn sich der Text bewegt, bewegt sich auch die Form. In diesem Fall sind die Positionierungsoptionen nicht zugänglich.

      Wenn einer der folgenden Stile ausgewählt ist, kann die Form unabhängig vom Text verschoben und genau auf der Seite positioniert werden:

    • Textumbruch - Quadrat Quadratisch - Der Text umschließt das rechteckige Feld, das die Form begrenzt.

    • Textumbruch - Eng Eng - Der Text umschließt die tatsächlichen Formkanten.

    • Textumbruch - Transparent Durch - Der Text wird um die Formkanten gewickelt und füllt den offenen weißen Bereich innerhalb der Form aus. Verwenden Sie die Option Umbruchgrenze bearbeiten im Kontextmenü, damit der Effekt angezeigt wird.

    • Textumbruch - Oben und unten Oben und unten - der Text befindet sich nur über und unter der Form.

    • Textumbruch - Vorne Vorne - die Form überlappt den Text.

    • Textumbruch - Hinten Dahinter - der Text überlappt die Form.

Wenn Sie den quadratischen, engen, durchgehenden oder oberen und unteren Stil auswählen, können Sie einige zusätzliche Parameter festlegen - Abstand zum Text an allen Seiten (oben, unten, links, rechts).

Form - Erweiterte Einstellungen

Die Registerkarte Position ist nur verfügbar, wenn Sie einen anderen Umbruchstil als Inline auswählen. Diese Registerkarte enthält die folgenden Parameter, die je nach ausgewähltem Verpackungsstil variieren:

  • Im horizontalen Bereich können Sie einen der folgenden drei Positionierungstypen für die automatische Form auswählen:
    • Ausrichtung (links, Mitte, rechts) relativ zu Zeichen, Spalte, linkem Rand, Rand, Seite oder rechtem Rand,
    • Absolute Position, gemessen in absoluten Einheiten, d. H. Zentimeter/Punkte/Zoll (abhängig von der auf der Registerkarte Datei -> Erweiterte Einstellungen... angegebenen Option), rechts neben Zeichen, Spalte, linkem Rand, Rand, Seite oder rechtem Rand.
    • Relative Position gemessen in Prozent relativ zum linken Rand, Rand, Seite oder rechten Rand.
  • Im vertikalen Bereich können Sie einen der folgenden drei Positionierungstypen für die automatische Form auswählen:
    • Ausrichtung (oben, Mitte, unten) relativ zu Linie, Rand, unterem Rand, Absatz, Seite oder oberem Rand,
    • Absolute Position gemessen in absoluten Einheiten, d. H. Zentimeter / Punkte / Zoll (abhängig von der auf der Registerkarte Datei -> Erweiterte Einstellungen... angegebenen Option), unter Linie, Rand, unterem Rand, Absatz, Seite oder oberem Rand,
    • Relative Position gemessen in Prozent relativ zum Rand, unteren Rand, Seite oder oberen Rand.
  • Objekt mit Text verschieben steuert, ob sich die automatische Form so bewegt, wie sich der Text bewegt, an dem sie verankert ist.
  • Überlappungssteuerung zulassen steuert, ob sich zwei automatische Formen überlappen oder nicht, wenn Sie sie auf der Seite nebeneinander ziehen

Form - Erweiterte Einstellungen

Die Registerkarte Gewichte und Pfeile enthält die folgenden Parameter:

  • Linienstil - In dieser Optionsgruppe können die folgenden Parameter angegeben werden:
    • Kappentyp - Mit dieser Option können Sie den Stil für das Ende der Linie festlegen. Daher kann er nur auf Formen mit offenem Umriss angewendet werden, z. B. Linien, Polylinien usw.:
      • Flach - Die Endpunkte sind flach.
      • Runden - Die Endpunkte werden gerundet.
      • Quadrat - Die Endpunkte sind quadratisch.
    • Verbindungstyp - Mit dieser Option können Sie den Stil für den Schnittpunkt zweier Linien festlegen. Dies kann sich beispielsweise auf eine Polylinie oder die Ecken des Dreiecks oder Rechteckumrisses auswirken:
      • Rund - die Ecke wird abgerundet.
      • Abschrägung - die Ecke wird eckig abgeschnitten.
      • Gehrung - die Ecke wird spitz. Es passt gut zu Formen mit scharfen Winkeln.

      Hinweis: Der Effekt macht sich stärker bemerkbar, wenn Sie eine große Umrissbreite verwenden.

  • Pfeile - Diese Optionsgruppe ist verfügbar, wenn eine Form aus der Formgruppe Linien ausgewählt ist. Sie können den Pfeil Start- und Endstil und -größe festlegen, indem Sie die entsprechende Option aus den Dropdown-Listen auswählen.

Form - Erweiterte Einstellungen

Auf der Registerkarte Textauffüllung können Sie die inneren Ränder der oberen, unteren, linken und rechten Form der automatischen Form ändern (d. H. Den Abstand zwischen dem Text innerhalb der Form und den Rahmen der automatischen Form).

Hinweis: Diese Registerkarte ist nur verfügbar, wenn Text innerhalb der automatischen Form hinzugefügt wird. Andernfalls ist die Registerkarte deaktiviert.

Form - Erweiterte Einstellungen

Auf der Registerkarte Alternativer Text können Sie einen Titel und eine Beschreibung angeben, die Personen mit Seh- oder kognitiven Beeinträchtigungen vorgelesen werden, damit sie besser verstehen, welche Informationen in der Form enthalten sind.

Zur vorherigen Seite übergehen
Try now for free Try and make your decision No need to install anything
to see all the features in action